Alternativmedizin vs. Schulmedizin?

Interview aus dem März 2017 mit dem Ingelheimer Marktplatz:

“Die natürliche Kraft in Jedem von uns ist die größte Kraft, um wieder gesund zu werden. Vordringliche Aufgabe der Medizin ist daher, alles, was diese natürliche Heilkraft stärkt, in jedem Menschen zu fördern.”

Soweit Sokrates …

Was kann die Naturheilkunde in der heutigen Zeit tun, um unsere Gesundheit wieder herzustellen oder zu erhalten? Hierzu fragen wir den erfahrenen Heilpraktiker Hans-Joachim Ternes, Betreiber der Naturheilpraxis Ingelheim, Verbandsvorsitzender des Fachverbandes UDH-RLP und Dozent an einer Fachschule.

„Um denen zu helfen, die zu uns kommen, können wir auf modernste Diagnostik und zahlreiche Therapiemöglichkeiten zurückgreifen, die wir je nach Indikation individuell kombinieren. Doch der größte Erfolg stellt sich ein, wenn es uns gelingt, die natürliche Heilkraft des Menschen selbst zu aktivieren“, so der Therapeut.

„Gerade Schmerz- und Allergiepatienten haben oft eine lange Leidensgeschichte hinter sich. Ein offenes Ohr und ein offenes Herz für unsere Patienten sind ebenso wichtige Zutaten wie unsere hohe Qualifikation, langjährige Erfahrung und permanente Weiterbildung.

Und wir denken nicht nur an den kurzfristigen Behandlungserfolg, sondern wollen nachhaltig sein. Deshalb ist ein Teil unserer Therapie immer auch die Prophylaxe: Hilfe zur Selbsthilfe in natürlicher Form.“

Die moderne Naturheilkunde von heute steht nicht in Konkurrenz zur Schulmedizin, sondern lässt sich von dieser ergänzen. Die weit verbreitete Denkweise, bei jedem Problem wird es schon ein chemisches Präparat geben, was die Symptome unterdrückt, sollte sich langsam überholen. Langjährige Schmerzpatienten oder Menschen mit chronischen Leiden machen diese leidvolle Erfahrung und wissen sehr wohl, was damit gemeint ist. Eine immer höhere Dosis, immer mehr Medikamente, immer mehr Einschränkungen der Lebensqualität sind nicht die Lösung der Probleme unserer heutigen Zeit.

zur Übersicht