Aufgrund der Entwicklung im deutschen Medizinalsystem gewinnt die Labormedizin in der Naturheilpraxis zunehmend an Bedeutung. Um eine umfangreiche und gleichsam kostengünstige labordiagnostische Grundversorgung der Patienten zu ermöglichen, wurde im Jahre 2005 die Laborgemeinschaft deutscher Heilpraktiker (LdH) in Mainz gegründet, der sich inzwischen viele Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker angeschlossen haben.

 

Als erstes und bisher einziges Heilpraktiker-Labor in Deutschland wurde die LdH im Mai 2010 nach DIN EN ISO 15189:2007 akkreditiert.

 

Die regionale labormedizinische Basisversorgung mit klinisch-chemischen und hämatologischen Untersuchungen stellt hierbei nur einen kleinen Teil des Leistungsspektrums dar.


Die spezielle Labor-Diagnostik umfasst die Bereiche: (Neuro-) Endokrinologie, Immunologie, Onkologie, kardiologische und biochemische Stoffwechsel-Diagnostik, funktionelle Magen-Darm-Diagnostik, Mikrobiologie, Untersuchungen auf Allergien und Nahrungsmittel-Intoleranzen sowie Vitalstoff-Analysen.